Sich selbst zu lieben, ist der Schlüssel zu einem glücklichen Leben!

Die meisten von uns jedoch, verfehlen dieses wichtige Thema, da es einer der schwierigsten Entscheidungen in unserem Leben ist, sich selbst zu achten = lieben.

Doch was macht es uns so schwierig uns selbst zu lieben? Und warum ist es eine Entscheidung?

Wir alle haben Ecken und Kanten und keiner von uns ist perfekt. Ein sehr wichtiger Punkt ist vor allem zu verstehen, dass wir, im Grunde genommen, alle gleich und trotzdem Individuen sind. Jeder von uns hat seine Leichen im Keller vergraben, doch am wichtigsten ist, dass wir in der Gegenwart leben und die Vergangenheit hinter uns lassen. Was ich damit meine, ist dass es nie zu spät ist für einen neuen Anfang und alles Vergangene hinter sich zu lassen und dass man sich alle seine Fehler oder Sünden die man begangen hat, verzeiht und dadurch sich selbst liebt so wie man eben ist. Denn durch alle Erfahrungen, die wir durchlebt haben sind wir zu dem Menschen geworden, der wir heute sind und das ist auch gut so! Jeder von uns ist durch seine eigenen persönlichen Erfahrungen einzigartig und ein Unikat.

Oft sind wir für Taten die wir „unsere Fehler“ nennen, nicht mal selbst verantwortlich, sondern eine reine Interpretation unserer emotionalen Gefühlswelt.

Wichtig ist, sich von seiner Umgebung nicht beeinflussen zu lassen und zu lieben wer man ist und was man tut, wobei der Freundeskreis auch beachtenswert ist.

Denn egal wofür wir uns entscheiden, egal welchen Weg wir gehen, egal welchen Job/Karriere oder welches Leben wir bevorzugen, ist es relevant für unser Sein beim dem von uns gewählten Weg zu bleiben und davon nicht abzukommen nur weil es jemand anderen nicht gefallen würde.  Jemand anderer kann auch eine nahe stehende Person wie ein Familienmitglied sein.

Jeder Mensch, gleich, ob Familie, Freunde oder Fremde sollten jedermanns Entscheidung respektieren und akzeptieren, denn so bleibt man in der Akzeptanz und in der Liebe und zu einem selbst.

 

 

 

Die hier dargestellten Texte sind persönliche Erfahrungen und Meinungen der Autoren, die dem Leser eine eventuell andere Perspektive aufzeigen sollen, jedoch stellen sie keine allgemein gültigen Wahrheiten dar. Jeder hat seine persönliche Wahrheit, seinen eigenen Erfahrungen und individuellen Weg. In diesem Sinne – Namasté

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.